Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Verantwortlichkeit für den Datenschutz
Die Familienbildungsstätte Untereichsfeld e.V., Kardinal-Kopp-Str. 31, 37115 Duderstadt (nachfolgend „Familienbildungsstätte Untereichsfeld“ oder „wir“ genannt) ist Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts.

Datenschutz
Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften, insbesondere werden sie nicht an Dritte weitergegeben. Diese Seite verwendet sogenannte Session-Cookies, die nach dem Ende Ihres Besuches automatisch gelöscht werden. Falls Sie nicht möchten, dass Cookies bei Ihnen gespeichert werden, müssen Sie ggf. die Einstellungen Ihres Browsers so anpassen, dass diese generell geblockt oder nur im Einzelfall angenommen werden. Wir benötigen Cookies, um Ihnen zum Beispiel ein Login, die Anmeldung oder die Suchfunktion zur Verfügung stellen zu können. Auf dem Web-Server werden bei Ihrem Besuch die einzelnen Zugriffe in Log Dateien erfasst. Dies geschieht auf praktisch allen Webseiten, die Sie besuchen, ist anonym und dient statistischen Auswertungen.

Kontaktaufnahme
Wenn Sie uns eine Nachricht senden, nutzt die Familienbildungsstätte Untereichsfeld e.V. die angegebenen Kontaktdaten zur Beantwortung und Bearbeitung Ihres Anliegens. Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt abhängig von Ihrem Anliegen und Ihrer Stellung als Interessent oder Kursteilnehmer zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. zur Vertragserfüllung. Ohne die Bereitstellung der Pflichtangaben können wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten.

Kursanmeldung
Die im Anmeldeformular abgefragten Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung verwendet. Hierbei wird zwischen zwingend anzugebenden Daten (durch Sternchen gekennzeichnet) und freiwillig anzugebenden Daten unterschieden. Ohne die zwingend anzugebenden Daten (Name, Adresse, Telefonnummer) kann kein Vertrag geschlossen werden. Für Baby- und Kinderkurse ist die Angabe des Geburtsdatums des Kindes zwingend erforderlich, um Ihnen ein altersgerechtes Angebot machen zu können.
Die Abfrage Ihrer Festnetz- bzw. Mobilfunknummer erfolgt in unserem berechtigten Interesse, Sie bei Kursänderungen unmittelbar kontaktieren zu können. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Sie ggf. nicht rechtzeitig erreichen. Auch die weiteren freiwilligen Angaben werden zur Vertragsdurchführung verwendet.
Durch Angabe von IBAN, Name, Vorname und Adresse des Kontoinhabers können Sie uns ein SEPA - Lastschriftmandat erteilen. Die freiwilligen Zusatzangaben dienen ebenfalls der Durchführung des Lastschriftmandats. Wenn Sie uns die zwingend erforderlichen Bankdaten nicht bereitstellen, erfolgt keine Lastschrift und Sie müssen die Zahlung des Kursbeitrags anderweitig veranlassen.
Sämtliche von Ihnen bereitgestellten Daten werden elektronisch gespeichert. Die hierdurch entstehenden Datenbanken und Anwendungen können durch von uns beauftragte IT-Dienstleister betreut werden. Die Bereitstellung Ihrer Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Die Nichtangabe von freiwilligen Daten hat keine Auswirkungen.

Weitergabe Ihrer Daten
Wir geben Ihren Namen, Telefonnummer und ggf. das Geburtsdatum Ihres Kindes in Form einer Kurs-/Anwesenheitsliste an den jeweiligen Kursleiter weiter. Diese dient der Vorbereitung und Durchführung des Kurses und wird nach dessen Abschluss an uns zurückgegeben und von uns archiviert. Alle Kursleiter sind im Vorfeld von uns zur Wahrung des Datengeheimnisses (§5KDG-OR) verpflichtet worden.
Bei Fortsetzungsmöglichkeit des Kurses geben wir in der Kursgruppe eine Wiederanmeldeliste aus, um sich für den Folgekurs verbindlich anmelden zu können. Wir können nicht ausschließen, dass auch andere Kursteilnehmer Ihrer Gruppe Ihre Daten einsehen. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie veranlassen, Ihre Daten auf dieser Liste zu schwärzen.
Wird Ihr Kurs durch Landesmittel gefördert, ist eine Weitergabe der Teilnahmelisten an Behörden erforderlich. Diese Übermittlungen beruhen auf einer rechtlichen Verpflichtung.
Wenn Sie uns ein SEPA-Mandat zum Einzug der Gebühren gegeben haben, werden die zum Einzug erforderlichen Daten an unsere Verwaltungsstelle übergeben, dort verarbeitet und an die Sparkasse Duderstadt zum Einzug eingereicht. Beides geschieht über eine gesicherte Leitung.
Alle hauptamtlichen Mitarbeiterinnen der Familienbildungsstätte sind zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet.

Speicherdauer und Löschung
Nach Vertragsabwicklung werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten. In diesem Fall werden diese Daten bis zu 10 Jahre aufbewahrt.
Mitgeteilte Bankdaten werden nach Widerruf der Einzugsermächtigung gelöscht. Ebenso erfolgt bei Dauerlastschriftmandaten 36 Monate nach letztmaliger Inanspruchnahme eine Löschung der Bankdaten.
Ihre Daten, die Sie uns im Rahmen der Nutzung unserer Kontaktdaten bereitgestellt haben, werden gelöscht, sobald die Kommunikation beendet beziehungsweise Ihr Anliegen vollständig geklärt ist und diese Daten nicht zugleich zu Vertragszwecken erhoben worden sind. Kommunikation zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen wird für die Dauer der jeweiligen Verjährungsfrist gespeichert.

Datensicherheit
Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.
Bitte beachten Sie, dass bei Kommunikation per E-Mail keine vollständige Vertraulichkeit und Datensicherheit gewährleistet ist. Wir empfehlen daher für vertrauliche Informationen den Schriftweg.

Ihre Rechte
Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über die Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten, unrichtige Daten zu korrigieren sowie Daten sperren oder löschen zu lassen. Ferner können Sie den Datenverarbeitungen widersprechen und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen lassen. Weiterhin haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.