Die Hausapotheke der CranioSacral Therapie nach Upledger

Selbsthilfe-Techniken bei Säuglingen und Kleinkindern

Jede und jeder kann mit den eigenen Händen und guter Absicht das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit unterstützen und auch Anderen helfen. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Seminar! Die Upledger CranioSacral Therapie hat sich aus einem Bereich der Osteopathie entwickelt und arbeitet mit Hilfe sanfter Berührungen und Begleitung mit den Händen gezielt mit dem Nervensystem und der emotionalen Entspannung. In diesem Workshop erlernen Sie die Selbsthilfetechniken der Upledger CranioSacral Therapie und erfahren, wie Sie das CranioSacrale System bei Beschwerden aller Art ergänzend zu eventuell nötigen ärztlichen oder therapeutischen Maßnahmen unterstützen können. Ganz ohne negative Nebenwirkungen! Beispiele: Sie fühlen sich überlastet, haben Beschwerden im Rücken und Schulter-Nackenbereich, sind unruhig und können schlecht einschlafen? Die Ruhepunkttechnik hilft Ihnen sich zu regulieren und wieder mehr in die Entspannung zu finden. Zu zweit angewendet fördert sie auch den Kontakt im Miteinander - wertvolle gemeinsame Zeit für Beide! … Wenn Sie sich stoßen, werden Sie in Zukunft nicht nur einen Eisbeutel auflegen, sondern zusätzlich auch die Energielenk-Technik anwenden können, die Linderung verschafft. … Und weiterhin lernen Sie Möglichkeiten kennen, bewußt und auch mit Unterstützung Ihre Kiefergelenke zu entspannen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke und ein kleines Kissen

Selbsthilfe-Techniken für Jedermann
Diese Einführung ist gedacht für Erwachsene. Kommen Sie gern zu zweit, dann haben Sie gleich die Möglichkeit sich weiterhin auszutauschen und gemeinsam Erfahrungen zu sammeln und zu üben.
0725A Montag, 02.03.2020, 19:00-21:30 Uhr, 1 Termin
0725C2 Mittwoch, 07.10.2020, 19:00-21:30 Uhr, 1 Termin
Gebühr: 16,25 €* je Termin
Leitung: Karin Poppek, Physiothera-peutin, CranioSacral-Therapeutin

Selbsthilfe-Techniken bei Säuglingen und Kindern
Auch wenn Ihr Kind krank ist, werden Sie nach dieser Einführung zukünftig nicht nur schulmedizinische Hilfe in Anspruch nehmen und all das tun, was man für das kranke Kind selbstverständlich tut, sondern zusätzlich nach "Cranio-Art" mit dem Kind in Kontakt gehen und dadurch ein bisschen mehr verstehen, wie es sich gerade fühlt. So können Sie ihm helfen, schneller wieder gesund zu werden.
Bei Interesse wird es zwei Wochen später (am 16.3.2020 bzw. 14.10.2020) einen zusätzlichen Termin zusammen mit Ihrem Kind geben, an dem das Gelernte vertieft und direkt mit dem Kind „geübt“ werden kann.
0726A Montag, 02.03.2020, 17:00-18:30 Uhr, 1 Termin
0726C2 Mittwoch, 07.10.2020, 17:00-18:30 Uhr, 1 Termin
Gebühr: 10,00 €* je Termin (+ evtl. 10,00 €* Zusatztermin)
Leitung: Karin Poppek, Physiothera-peutin, CranioSacral-Therapeutin


Zurück zur Übersicht